Neue Publikationen: Von Juli bis September bespielte Floris Biskamp den SozBlog der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und legte unter anderem eine ausführliche Kritik von Cornelia Koppetschs “Gesellschaft des Zorns” sowie eine Besprechung von Cas Muddes neuem Buch “The Far Right Today” vor. In der aktuellen Ausgabe der Prokla diskutiert er Philip Manows “Politische Ökonomie des Populismus”. Im von Ralf Mayer und Alfred Schäfer herausgegebenen Sammelband “Populismus - Aufklärung - Demokratie” stellt er das Modell des “ungleichen und kombinierten Populismus in der Europäischen Union” vor.

Am 11. und 12. September 2019 diskutierten die Kollegiat_innen im Rahmen eines Workshops die Verbindung von Wohlfahrtsstaat, Sozialpolitik und Rechtspopulismus sowie die Möglichkeiten von Bildungsarbeit als Strategie gegen Rechtspopulismus. Zu letzterem Thema war Mark Haarfeldt vom DGB-Bildungswerk als Referent eingeladen.

Neue Publikationen: Hans-Jürgen Bieling und Floris Biskamp haben für die aktuelle Ausgabe des Journals Culture, Practice & Europeanization Beiträge über die polanyianische Deutung der aktuellen Konjunktur des Rechtspopulismus verfasst. Das Heft ist online frei verfügbar.

Zwei neue Blogbeiträge berichten über Vorträge, die Philipp Rhein und Richard Siegert im Rahmen der Ringvorlesung “Gesellschaft im Stresstest” gehalten haben.

Neue Publikation: Zum von Pieter Bevelander und Ruth Wodak herausgegebenen Sammelband “Europe at the Crossroads. Confronting Populist, Nationalist, and Global Challenges” hat Floris Biskamp einen Aufsatz mit dem Titel “Six Theories and Six Strategies Concerning Right-Wing Populism” beigetragen.

Unser Kolleg ist nun auch auf Twitter und Facebook vertreten.