Bewerbungsverfahren

Über die Promotionsstipendien wird nach den Auswahlkriterien der Hans-Böckler-Stiftung entschieden. Bewerber*innen müssen einen überdurchschnittlichen Studienabschluss, der spätestens zum Zeitpunkt der Bewerbung vorliegen sollte, und ein gewerkschaftliches oder gesellschaftspolitisches Engagement nachweisen.

Folgende Unterlagen sind für die erste Auswahlrunde bei der Universität Tübingen einzureichen: Motivationsschreiben, Bewerbungsbogen der Hans-Böckler-Stiftung, tabellarischer Lebenslauf, beglaubigtes Examenszeugnis, welches zur Promotion berechtigt; dazu eine dreiseitige Projektskizze (Forschungsfrage, Theoriebezüge, Methode, gegebenenfalls Feldzugang, Stand der Vorarbeiten und Einbindung in das Forschungsprogramm des Promotionskollegs). Die Literaturliste wird der Projektskizze angehängt. Ein Gutachten muss nicht eingereicht werden. Dies wird zu einem späteren Zeitpunkt durch die das Promotionskolleg leitenden Wissenschaftler*innen erstellt. Bewerber*innen, die in die engere Auswahl kommen, haben ein Exposé (ca. 10 Seiten) bis zum 15. Mai 2018 vorzulegen.

Bitte senden Sie die Bewerbungsunterlagen und Ihre Projektskizze bis spätestens zum 13. April 2018 in elektronischer Form an: Prof. Matthias Möhring-Hesse (E-Mail: promotionskolleg-rechtspopulismus@uni-tuebingen.de).

Erster Durchlauf
November 2017 Ausschreibung der Verfahren
02.01.2018 Bewerbungsschluss
15.02.2018 Einreichung der Exposés für die Promotionsprojekte
20./21.06.2018 Auswahl der geförderten Promotionsprojekte
01.07.2018 Beginn des Promotionsstipendiums
Zweiter Durchlauf
13.04.2018 Bewerbungsschluss (2. Runde)
15.05.2018 Einreichung der Exposés für die Promotionsprojekte (2. Runde)
 

Schreiben Sie uns unter der Adresse promotionskolleg-rechtspopulismus@uni-tuebingen.de