"Weil früher alles besser war..." Das rechtspopulistische Interesse an Klasse und Geschlecht. Eröffnungsverastaltung des Promotionskollegs

Am 7. Februar 2019 fand in der Alten Aula der Eberhard Karls Universität die Eröffnungsveranstaltung des Promotionskollegs Rechtspopulistische Sozialpolitik und exkludierende Solidarität statt. Nachdem der Leiter des Kollegs Matthias Möhring-Hesse die Veranstaltung eröffnet hatte, sprachen zunächst Josef Schmid als Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät und Ralf Richter als Vertreter der Hans-Böckler-Stiftung Grußworte, worauf die inhaltlichen Beiträge folgten. Birgit Sauer von der Universität Wien sprach über “Rechtspopulismus als männliche Identitätspolitik”, Stephan Lessenich von der Ludwig-Maximilians-Universität München über “Die ewige Mitte und das Gespenst der Abstiegsgesellschaft”. Auf die engagierte Diskussion der dabei aufgeworfenen Fragen mit dem Publikum folgte ein Empfang, in dessen Rahmen die Promovierenden ihre Forschungsprojekte auf Postern vorstellten.

Der Leiter des Promotionskollegs Matthias Möhring-Hesse eröffnet die Veranstaltung

Der Leiter des Promotionskollegs Matthias Möhring-Hesse eröffnet die Veranstaltung

Josef Schmid, Dekan der WiSo-Fakultät, spricht ein Grußwort für die Universität.

Josef Schmid, Dekan der WiSo-Fakultät, spricht ein Grußwort für die Universität.

Ralf Richter von der Abteilung Studienförderung der Hans-Böckler-Stiftung, die das Kolleg finanziert, spricht im Namen der Stiftung.

Ralf Richter von der Abteilung Studienförderung der Hans-Böckler-Stiftung, die das Kolleg finanziert, spricht im Namen der Stiftung.

Birgit Sauer diskutiert die Geschlechterdimension des Phänomens und argumentiert, dass Rechtspopulismus von dem Bestreben getrieben ist, in Frage gestellte Konzepte von Männlichkeit zu verteidigen.

Birgit Sauer diskutiert die Geschlechterdimension des Phänomens und argumentiert, dass Rechtspopulismus von dem Bestreben getrieben ist, in Frage gestellte Konzepte von Männlichkeit zu verteidigen.

Der Doktorand Richard Siegert kommentiert Birgit Sauers Vortrag.

Der Doktorand Richard Siegert kommentiert Birgit Sauers Vortrag.

Stephan Lessenich stellt den Begriff der “Mitte” in Frage, geht aber doch davon aus, dass die verbreitete Angst um die Mitte zu den Grundlagen des Rechtspopulismus zählt.

Stephan Lessenich stellt den Begriff der “Mitte” in Frage, geht aber doch davon aus, dass die verbreitete Angst um die Mitte zu den Grundlagen des Rechtspopulismus zählt.

Der Doktorand Philipp Rhein kommentiert den Beitrag von Stephan Lessenich.

Der Doktorand Philipp Rhein kommentiert den Beitrag von Stephan Lessenich.

Floris Biskamp, Koordinator des Promotionskollegs, moderiert die Diskussion...

Floris Biskamp, Koordinator des Promotionskollegs, moderiert die Diskussion...

…mit dem Publikum.

…mit dem Publikum.